Volle Häuser bei der Crowdpremiere von Free Lunch Society

WOW – das war ein großartiger Kinostart von Free Lunch Society in 100 deutschen Städten! Ausverkaufte Säle allerorten & anregende Publikumsgespräche mit vielfältiger Besetzung – in BaWü standen Rede & Antwort: in Weingarten Simon Neitzel (wirundjetzt), Wolfgang Ruff (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) & Tine Madsen (Bündnis Grundeinkommen); in Freiburg Prof. Neumärker (Uni FR), Klaus Fournell (VHS FR), Manfred Jannikoy (Die Linke), Max Kehm (Piraten) sowie Matthias Lindemer, Dina Brenner & Uschi Bauer (Bündnis Grundeinkommen) inkl. Mitschnitt dank Radio Dreyecklandin Konstanz Uli Riebe (Grundeinkommen Konstanz);  in Stuttgart Nina Kurzeja (Kulturimpuls Grundeinkommen e.V.) & Peter Jakobeit (Bündnis Grundeinkommen).  – Kurz: Großes Kino für die Idee, deren Zeit gekommen ist. „Let’s legalize commonwealth“, sagt Peter Barnes im Film des österreichischen Regisseurs Christian Tod. Das enorm Magazin schreibt: „Der gelernte Volkswirt will dem Zuschauer einen neuen Blickwinkel eröffnen & dafür sorgen, dass er die Gesetzmäßigkeiten unserer Gesellschaft einmal anders betrachtet: ‚Ich wollte dafür Bewusstsein schaffen, dass unsere Realität nicht unumstößlich ist & wir sie jederzeit ändern können, wenn wir das wollen.'“ – Ja, lasst uns dem Gemeinwohl Gesetzeskraft verleihen! 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.