Mitmachen!

---

Liebe Aktive,


Eine gefühlte Ewigkeit lang hat es gedauert, bis das Ergebnis der Bundestagswahlen vom 24. September 2017 zu einer neuen Regierung geführt hat. Staunend schaut der Wähler nun auf wunderlich erscheinende  Besetzungen von Ministerposten. Viele der ersten öffentlichen Aussagen einiger Menschen auf den Schlüsselpositionen lassen selbst unerschütterliche Optimisten erschaudern. Allen voran der Gesundheitsminister Jens Spahn sorgt für Aufregung und Empörung mit arrogant anmutenden Worten über Hartz IV, Armut oder Pflegekräfte und Arztbesuche. In diesem Nest kritisch herumzustochern würde mehrere Newsletter füllen, aber das Bündnis Grundeinkommen möchte bekanntlich andere Wege gehen und eher positive Impulse anbieten anstatt den alltäglichen Wahnsinn und die Elitenverwahrlosung anzuprangern. Wir sind lieber kreativ und schauen nach vorne.
 
Deshalb steht der heutige kurze Bericht auch ganz im Zeichen der anstehenden konkreten Aufgaben und gemeinsamen Aktionen. Aus aktuellem Anlass möchte ich Euch auf die Verlängerung der Anmeldefrist für den Bundesparteitag 2018 des Bündnis Grundeinkommen hinweisen. Bis zum 29. März noch könnt Ihr Euch für das Wochenende vom 25. bis 27. Mai in Kassel anmelden, auch für Schnellentschlossene mit schmalem Portemonnaie hat unser Kollektiv noch ein paar von der Gemeinschaft gesponserte Plätze frei. Wir leben Solidarität!
 
Ein einfach strukturiertes Anmeldeformular findet Ihr unter
https://mail.bgepartei.de/limesurvey/index.php/838675?lang=de-informal.  
 
Demokratische Prozesse leben von der Beteiligung der Menschen an ihnen. Wir als junge Partei lernen, hoffentlich, tagtäglich aus klassischen Anfängerfehlern und haben daher ein Werkzeug zum Mitmachen erfunden, das uns nun konkret für die inhaltliche Vorbereitung des Bundesparteitages dient.
 
Unter
https://bpt-2018.buendnis-grundeinkommen.de
 
könnt Ihr Initiativen einbringen und einsehen, Anträge diskutieren und Euch an Abstimmungen beteiligen, um Meinungsbilder mit zu gestalten. Dieser Prozess hilft uns dabei, den Bundesparteitag knackig, konstruktiv und mit dem Fokus auf viel Konsens durchzuführen. Das Tool ist auch Nichtmitgliedern des Bündnis Grundeinkommen nach einem minimalen Registrierungsprozess voll zugänglich.
 
Auch in Baden-Württemberg wird in diesem Jahr ein Landesparteitag durchgeführt. Dieser war ursprünglich für den 21. April angesetzt, auch um unsere vereinbarten Positionen in die Arbeit auf Bundesebene rechtzeitig einbringen zu können. Dies steht jetzt dank der beschriebenen Plattform zum Mitmachen nicht mehr im Fokus, und auch deshalb haben wir uns dafür entschieden, die Ergebnisse des Bundesparteitages abzuwarten und erst in der zweiten Jahreshälfte zu tagen. Spätestens nach der berühmten "Sommerpause" gehen wir das an. Selbstverständlich werden wir vorher über alle wichtigen Entscheidungen auf Bundesebene zeitnah informieren.
 
Das bedingungslose Grundeinkommen wird in unserer Gesellschaft täglich stärker diskutiert. Wir vom Bündnis Grundeinkommen haben unseren Beitrag dazu geleistet und arbeiten stetig weiter daran, den Anstoss dieser Diskussion zu fördern. Seid alle herzlich eingeladen, an diesen Prozessen aktiv und in einer angenehmen Atmosphäre mitzuarbeiten. Schaffen wir ein positives Klima, in dem jeder sich gut aufgehoben fühlt und Lust auf Beteiligung verspürt.


Euer
 
Diogenes von der Töss

 

---

Bündnis Grundeinkommen, Landesverband Baden-Württemberg. Impressum: